Zielgruppe: Sie wollen in einem bestehenden Netzwerk einen oder mehrere Linux-Rechner als Server einsetzen, dessen sichere Bedienung erlernen und über einen Internetzugang fernwarten. Die praktische Anwendung der Kursinhalte und der erlernten Konzepte ist Ihnen wichtig. Voraussetzungen: Der Linux-Workstation Kurs LinuxWorkstation oder vergleichbare Kenntnisse als Linux-Anwender. Inhalte: Konzepte: Warum Linux das Serverbetriebssystem schlechthin ist Netzprotokolle: TCP/IP u.a. Server: das Konzept eines Netzwerkdienstes Sicherheit von Serveranwendungen Server: Installation von Linux als Serverbetriebssystem Planung, Installation und Konfiguration von Serveranwendungen Anwendungsserver: einfacher Webserver, Fileserver Samba, NFS, Wünsche der Teilnehmer Administration: grundlegende Sicherheitskonzepte Log-Files kontrollieren und verstehen Nutzen: Sie können einen Linuxrechner als Server installieren, anpassen und administrieren. Darüber hinaus können Sie äußerst leistungsfähige Netzwerkdienste anbieten: Web- Datei- oder FTP-Server u.ä. Sie verstehen grundlegende Sicherheitsaspekte, die beim Betrieb von Servern zu beachten sind. Dauer: 24 Unterrichtseinheiten max. Teilnehmeranzahl: 8