Datenverfügbarkeit fängt an mit RAIDs und Logical
Volume Manager, braucht automatische Backup-Server und endet bei der
Hochverfügbarkeit von Servern und Diensten (Ausblick im Kurs). In
diesem Kurs soll es um Verfügbarkeit Ihrer Daten im Server oder Client
gehen: Heutige Festplattenpreise erlauben überall RAID-Systeme, und
RAID-Systeme ohne LVM sind witzlos. Um Ausfallzeiten zu vermeiden fehlt
nur noch das passende Dateisystem.

Zielgruppen:

Sie wollen in Ihrem Netzwerk für Client oder Server die
Datenverfügbarkeit gewährleisten, ausfallende Festplatten abfangen und
Backups im laufenden Betrieb ermöglichen, ohne selbst ständig verfügbar
sein zu müssen.

Voraussetzungen:

Die Administration von Linux ist Ihnen geläufig. Optimal: Linux-Net
Server und/oder Router Kurs

Inhalte:

Konzepte:

- Datenverfügbarkeit: Aufwand und Nutzen

- Verfügbarkeit kaufen oder herstellen?

Hardware:

- SCSI oder IDE?

- Festplatten: kurzer Überblick und Preiskalkulation

Techniken:

- RAID-Levels

- LVM: mit und ohne RAID

- Journaling Filesystems: Stabilität, Geschwindigkeit, Einsatzzweck

- Umsetzung und Tests einer typischen Server/Workstation-Konfiguration

Ausblick:

- das Hochverfügbarkeitsprojekt für Linux: HA

- Ausfallsicherheit für Netzwerkschnittstellen, Dienste und komplette Server

Nutzen:

Sie können in Ihren Rechner Ausfallsicherheitstechniken und moderne
Hardwarekonfigurationen über RAID und LVM umsetzen. Sie verstehen Vor-
und Nachteile von einzelnen Dateisystemen und besitzen einen Überblick
über das Thema Hochverfügbarkeit.

Automatische Backup-Server und Werkzeuge wie 'Amanda',
'Bobs', 'BackupPC' und 'Unison' geben Ihnen doppelte Sicherheit: Sie
haben immer eine aktuelle Sicherung und haben nicht auf ein teures und
falsches Pferd beim Backup gesetzt. Datensicherung mit ,,Open
Source''-Software ist immer zugänglich und die Verfügbarkeit endet nie.

Zielgruppen:

Sie müssen in Ihrem heterogenen Netzwerk Daten von Clients und Servern
sichern oder synchronisieren und wollen die Wiederherstellung auch den
Benutzern ermöglichen

Voraussetzungen:

Die Administration von Linux ist Ihnen geläufig. Optimal: Linux Server und Datenverfügbarkeit I

Inhalte:

Planung:

- Datensicherheit: was bedeutet Sicherheit ihrer Daten

- Planung: nicht nur das Backup muss funktioneren, die Wiederherstellung ist das Ziel!

- Entscheidung: was wird gesichert, was kann warum verloren gehen?

Umsetzung:

- Vorstellung der Techniken und praktische Umsetzung

- Synchronisation von Datenbeständen (Client - Notebook): Unison

- Sicherungstool BackupPC für heterogene Netzwerke

- Benutzerfreundliches Wiederherstellen: Bobs

- der Sicherungsserver Amanda

Nutzen:

Sie können Datensynchronisation, Backups und Wiederherstellung planen
und beherrschen. Sie sind im sensiblen Bereich der Datensicherheit
unabhängig von Lizenzzahlungen und Closed Software.

max. Teilnehmeranzahl: 8

Dauer: 24 Unterrichtseinheiten