WLAN ist die am stärksten wachsende Technologie im Netzwerkbereich. Das einzige Manko
ist die Sicherheit. Das Benutzen offener Netze ist ein Sport, manchmal
erwünscht, manchmal unerwünscht. Was das für die Sicherheit in Netzen
bedeutet, wie man in sein eigenes, mit WEP abgesichertes Netz einbricht
oder es z.B. mit WPA besser absichert, ist Thema dieses Kurses. Im Kurs
werden einige neuere Methoden erläutert, um ihr WLAN abzusichern. Eigene Notebooks sind willkommen!

Zielgruppen:
Sie möchten in ihrem WLAN die Einbruchsmöglichkeiten kennenlernen und die Sicherheit erhöhen.

Inhalte:

- offene WLANs suchen, aber nicht missbrauchen: 'Wardriving'

- Werkzeuge zum WLAN-Test: Kismet, Airsnort u.a.

- die Sicherheit des eigenen Netzes testen

- die Sicherheit des eigenen Netzes erhöhen: WPA-PSK

Nutzen:

Sie können die Sicherheit Ihres eigenen WLAN-Netzes testen und
einschätzen. Sie wissen wie Sie die Sicherheit Ihres Netzes erhöhen
können. Sie können Ihr eigenes Notebook mitbringen und mit freier
Testsoftware bestücken.

Dauer: 16 Unterrichtseinheiten

max. Teilnehmeranzahl: 8

Dieser Kurs führt Sie in die Prinzipien der Netzwerksicherheit ein und realisiert einen Firewall-Rechner mit und ohne den Paketfilter iptables.

Gemeinsam werden wir Schritt für Schritt eine Firewall-Lösung
realisieren, die zum Schutz sowohl für den privaten Computer zu Hause
als auch für das lokale Netz Ihrer Firma dienen kann. Darüber hinaus
werden wir das Umleiten von Zugriffen auf Ihr Netz in ein abgesichertes
Netz (,,DMZ'') durchführen.

Voraussetzungen:

Linux Workstation Kurs, besser Linux Router oder entsprechende Kenntnisse

Inhalte:

- Einführung in die Systemsicherheit

- Firewall-Grundlagen

- Sicherheit von Dateien und Dateisystemen

- Remote-Administration und Dateitransfer mit SSH

- Konfiguration der Paketfilter mit iptables

- Tools zur Netzwerküberwachung

Nutzen:

Sie verstehen wichtige Aspekte der Netzwerksicherheit und können Sie für ein Netzwerk in die Praxis umsetzen.

Bei der Vernetzung zweier Netzwerkstandorte bestehen zwei Alternativen: ein eigenes physikalisches Netz oder das Internet. Das ein ist teuer, das andere nicht sicher. Um die Benutzung des Internets abzusichern, wurden VPNs entwickelt.

Zielgruppe:

Sie möchten zwei Netzwerkstandorte sicher über das Internet miteinander verbinden.

Voraussetzungen:

Sie haben grundlegende Administrationskenntnisse unter Linux. Optimal: Router- und/oder Firewall-Kurs.

Inhalte:

- Grundlagen: Netzwerkverkehr, Firewall, Netzwerkabsicherung

- ,,Virtual Private Network''-Konzept

- Installation OpenVPN

- Windows-Integration

Nutzen:

Sie können zwei (Windows-)Netzwerkstandorte sicher über das Internet verbinden.